London – Day 4

thumb_IMG_0072_1024Covent Garden. Für mich eine Art magischer Ort hier in London. Er lebt von der Mischung aus Touristen (obviously), den Künstlern des Royal Opera Houses und weiteren umliegenden Musical- und Theaterlocations. Dort hat es uns gestern morgen zum Frühstück hingezogen. Während wir im Le Pain Quotidien saßen, bei leckerem Matcha Latte und Avocado Toast, spielte im Hintergrund Opernmusik (leider nur über Audio, aber one can dream, right?). Danach sind wir ein bisschen durch die Covent Garden Market Hall spaziert und einem sehr coolen Klassik Ensemble zugehört, die von Pachelbel bis Vivaldi einiges zu bieten hatten.

thumb_IMG_0074_1024

thumb_IMG_0078_1024

thumb_IMG_0081_1024

Bei ströhmenden Regen machten wir uns auf den Weg in Richtung Belgravia, einem Viertel mit schönen Cafés und Häusern. Auf Empfehlung von einer Freundin suchten wir das Peggy Porschen Cakes auf. Ein zuckersüßes rosa Mädchen Paradies, mit den verschiedensten Cupcake Varianten. Es war so toll! Man fühlt sich wie in stilvoller rosa farbener Zuckerwatte eingehüllt. Dafür hat sich der Weg durch den strömenden Regen auf jeden Fall gelohnt. Wer mir nicht traut, schaut sich am besten Mal die Fotos näher an:

thumb_IMG_0088_1024

thumb_IMG_0093_1024

thumb_IMG_0099_1024

thumb_IMG_0100_1024

Den Abend verbrachten wir bei einem guten Freund, der kürzlich nach London gezogen ist. Es war ein verregneter, aber sehr schöner Tag in London!

Habt einen wundervollen Tag!

Cheers!

Eure Juliane

Published by

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s